Wer ein Genie ist, findet sich mit Naturgesetzen mitunter nur schwer ab, vor allem, wenn sie gegen ihn sind. Als die Frau des Professors Harry dahinscheidet, mag er das nicht unwidersprochen hinnehmen. Dreißig Jahre lang fließt all seine Forschungsenergie in das Projekt, die Verblichene aus Zellgewebe zu rekonstruieren. Sein Elan wird allerdings merklich gebremst, als er die junge Studentin Meli kennenlernt und sich in sie verliebt...

Die skurrile Komödie hat keine sonderlich komplizierte Story. Sie steht und fällt mit Peter O'Toole, der als exzentrischer Wissenschaftler in arge Gewissensnöte kommt. Unter dem Strich kommt dabei nette und sympathische Unterhaltung heraus, die allerdings keinerlei Zähne zeigt und gelegentlich etwas zielgerichteter sein könnte. Der Film lief früher unter dem Titel "Creator - Der Professor und die Sünde" im Fernsehen.