Kaum ist er aus dem Gefängnis entlassen, da plant der kleine Gauner Alexandre auch schon seinen nächsten Coup. Als Hochstapler nimmt er die aus, die einfach Geld zuviel haben. Wie das bei dem Job so üblich ist, gerät er früher oder später an die Falschen: Als er zufällig und ohne sein Wissen in den Besitz einer wertvollen chemischen Formel gelangt, wird er zur Zielscheibe übereifriger Agenten ...

Die kurzweilige Komödie stammt aus der Zeit, als Belmondo absoluter Superstar des französischen Actionkinos war. Lange schon hatte er anspruchsvollen Projekten wie "Elf Uhr nachts" (1965) von Jean-Luc Godard den Rücken gekehrt. Dafür drehte er eine lange Reihe von geradlinigen, aber mitunter flachen Unterhaltungsfilmen, wobei die Palette von witzigen Komödien (wie "Der Puppenspieler") bis hin zu recht rüden Gewaltfilmen (wie "Der Außenseiter", 1982) reichte. Regisseur Georges Lautner bewies in seiner Karriere mehrfach, dass er für leichte Stoffe ein gutes Händchen hat, so auch hier. Sein gagreicher Film spart auch nicht mit Dialogwitz.

Foto: Concorde Home Entertainment