Kurz vor seiner Hinrichtung prophezeit der Scheckfälscher und Mörder Shelton, dass alle, die an seinem Tod beteiligt sind, ihm schon bald folgen werden. Und tatsächlich: Kurz nach der Hinrichtung beginnt eine seltsame Mordreihe. Trotz höchster Sicherheitsmaßnahem seitens. Scotland Yard entgeht offenbar niemand dem Fluch. Derweil die Kriminalisten rätseln, wer der Unbekannte Täter mit der krallenartigen Hand ist, entschließt man sich, Sheltons Grab zu öffnen. Der Inhalt: lediglich die Todesliste...

Dieser Edgar-Wallace-Grusel-Krimi über den mordenden "Geist" eines hingerichteten Gauners kann Dank einiger Spannungsmomente durchaus akzeptabel unterhaltend.