Pierre und Jean sind Landstreicher, die von Paris auf eine Pilgerfahrt über den Jakobsweg (auch "Milchstraße" genannt) nach Santiago de Compostela starten. Doch die Reise führt die beiden nicht nur durch fremde Regionen, sondern durch einige Jahrhunderte der Geschichte der katholischen Kirche. Dabei begegnen ihnen die seltsamsten Figuren - von Jesus über Marquis de Sade bis zum Teufel selbst ...

Luis Buñuel wirbelt hier mit surrealistischer Freiheit Zeiten und Räume bunt durcheinander und liefert in Episodenform eine witzige Anthologie seiner antiklerikalen Motive, bei denen er mit filmischer Brillanz auf Teufel komm raus (im wahrsten Sinne des Wortes) polemisiert und mit jeglicher Form von religiösem Wahn abrechnet. Ein bissiger Hochgenuss!

Foto: Kinowelt