Malcolm (Shameik Moore) und seine Freunde Diggy (Kiersey Clemons) und Jib (Tony Revolori) gehen in einem Vorort von Los Angeles zur Schule und sind dort nicht gerade beliebt. Anders als für ihre Mitschüler dreht sich ihre Welt um Schule, Musik und die Aussicht, später auf ein gutes College gehen zu können, nicht aber um Drogen und Partys.

Das ändert sich jedoch, als der Dealer Dom (A$AP Rocky) Malcolm zu seiner Geburtstagsfeier einlädt. Um seinen Schwarm Nakia (Zoë Kravitz) zu beeindrucken, sagt der schüchterne Junge zu und nimmt auch seine Freunde mit auf die Fete.

Bald stellt sich heraus, dass die Einladung eine Falle war: Mit einer Menge Drogen im Rucksack fliehen die Jungs, als die Polizei eintrifft. Nun werden Malcolm und seine Kumpels bedroht: Wenn sie den Stoff nicht verkaufen, wird Dom sie umbringen.

Wohl oder übel geraten die spießigen Teenager in die Drogenszene und versuchen, ihre mangelnde Erfahrung durch unbeholfene Coolness zu überspielen.

Erfrischend anders


Die Zutaten einer Standard-Highschool-Komödie sind gegeben: Uncooler Junge, schräge Freunde, hübsches Mädchen und eine Party. Der Streifen nimmt aber eine ungeahnte Wendung und bringt Dealer, die Polizei und Kriminelle mit ins Spiel.

Der von "Happy"-Sänger Pharrell Williams koproduzierte Film erfreut nicht nur durch die frische Story und die gut platzierten Gags, sondern ebenfalls dank eines gut durchmischten Casts: Nachwuchstalent Shameik Moore überzeugt auf ganzer Linie und teilt sich die Leinwand mit Hip-Hop-Stars wie A$AP Rocky und Tyga.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Dope":