Ein Affäre mit dem Ehemann ihrer Freundin hatte Kommissarin Sabrina und Karen Lambeck vor Zeiten auseinander gebracht. Nun zeigt sich Ex-Freundin Karin alles andere als nachtragend, doch Sabrinas Wiedersehensfreude dauert nur kurz: Karens Mann, Sabrinas kurzzeitiger Geliebter, wird ermordet. Die Überwachungskamera an der Haustür filmte eine Frau, die Sabrina bis aufs Haar ähnelt, und auf Sabrinas Anrufbeantworter ist die Stimme des Opfer zu hören. Ein später Racheakt? Ohne Alibi scheint die Lösung des Falles für die verdächtigte Sabrina bei Karen zu liegen. Doch bevor diese aussagen könnte, kommt die vermeintliche Entlastungszeugin selbst ums Leben und Sabrina in Haft...

Diese Episode aus der '98-Staffel trug mit zu einer Erfolgsgeschichte bei: Die Einsätze des weiblichen Ermittlerduos - 1994 beim Start das erste seiner Art in der deutschen TV-Landschaft - wurden 1999 mit dem Deutschen Fernsehpreis als beste Serie und Dror Zahavi als bester Serien-Regisseur ausgezeichnet. Für "Die Todfreundin" erhielt Zahavi zudem den Bayerischen Fernsehpreis."Doppelter Einsatz" kam seit 1994 auf durchschnittlich 4,5 Millionen Zuschauer. Zu dem Hamburger Ermittler-Duo gesellten sich seit 2000 weitere Staffeln in neuer Besetzung und geändertem Titel: "Doppelter Einsatz - Berlin" und "Doppelter Einsatz - München"