Frankreich im Jahr 1699: Der junge Lagardère freundet sich mit dem Herzog de Nevers an. Dessen Cousin Gonzague hat es auf das Erbe abgesehen und tötet ihn. Doch Nevers hat eine uneheliche Tochter. Lagardère rettet sie und schwört Rache...

Regisseur Philippe de Broca ("Cartouche, der Bandit", "Revolution und Leidenschaft") inszenierte 1997 dieses humorvollen und gut gespielten Mantel-und-Degen-Abenteuer, das mit sauber choreographierten Fechtszenen aufwartet. Die Geschichte basiert auf dem 1857 erschienenen Roman "Der Bucklige" von Paul Féval d. Ä. (1816-1887), den André Hunebelle bereits 1959 unter dem Titel "Ritter der Nacht" mit Frankreichs Kinoheld Jean Marais erstmals verfilmt hatte.

Foto: Helkon