Jed Cooper (Clint Estwood, Foto) wird um ein Haar Opfer von Leuten, die ihn als vermeintlichen Viehdieb und Mörder kurzerhand aufhängen. Der Lynchjustiz im letzten Augenblick entgangen, lässt er sich nach seiner Rehabilitation in Oklahoma zum Deputy Marshal ernennen und macht Jagd auf die Männer, die ihn töten wollten ...

Ted Post begab sich hier auf die Spuren des Italo-Western, dabei legte er aber größeren Wert auf die Darstellung des amerikanischen Rechts und dessen Anwendung. Clint Eastwood lässt auch hier einige seiner zynischen Sprüche ab. Ted Post inszenierte zuvor mit Clint Eastwood schon einige Episoden der Western-Serie "Rawhide" (1959-66, deutsche Titel "Cowboys", "Tausend Meilen Staub"). 1973 arbeiteten die beiden in "Dirty Harry II" erneut zusammen. Eigentlich war Sergio Leone für die Regie vorgesehen, doch der lehnte ab, da er gerade an "Spiel mir das Lied vom Tod" arbeitete. Eastwood schlug für "Hängt ihn höher" eine gut dotierte Rolle in dem Western "MacKennas Gold" aus, der zeitgleich gedreht wurde.

Foto: ARD/Degeto