London im Zweiten Weltkrieg: US-Bomberpilot David Halloran liebt die britische Krankenschwester Margaret, deren Ehe gescheitert ist. Eines Tages erhält David die Order, den englischen Spion Paul Sellinger hinter die feindlichen Linien zu fliegen. Über dem besetzten Frankreich abgeschossen, müssen sie notlanden und sich zu Fuß durchschlagen. Nun erst erfährt David, dass Paul mit Margaret verheiratet ist. Der hat die gefährliche Mission nur angenommen, um seiner Noch-Gattin zu imponieren. David ist hin- und hergerissen zwischen Eifersucht, Soldatenehre und Solidarität ...

Nach seinem Erfolg mit dem Sciencefiction "Unternehmen Capricorn" setzte Regisseur Peter Hyams diese Dreiecks-Liebesgeschichte mit einigen gelungenen Kriegsbildern in Szene. Während Hyams die Balance zwischen Actionsequenzen und romantischen Szenen gekonnt hält, kommt das Drehbuch allerdings viel zu dialoglastig daher. Der "Krieg der Sterne"- und spätere "Jäger des verlorenen Schatzes"-Star Harrison Ford gibt hier reichlich trocken und steif den Bomberpiloten, als Frau zwischen zwei Männern ist die damalige Schönheit Lesley-Anne Down zu bewundern, die später mit der Familienchronik "Fackeln im Sturm" kurzzeitig weltberühmt werden sollte.

Foto: BR/Telepool