Als ein IT-Millionär und wenig später dessen Geschäftspartner ermordet aufgefunden werden, führt eine Spur zu einer bankrotten Computerfirma. Deren völlig überbewertete Aktien haben viele Anleger um ihr Geld gebracht. Während ihrer Untersuchungen wird die Ermittlerin Irene Huss auch mit privaten Problemen belastet ...

Der sechste und vorerst letzte Fall der Göteborger Kriminalkommissarin bietet einmal mehr spannende und gut gemachte Unterhaltung. Regie führte wie bereits im fünften Fall ("Irene Huss, Kripo Göteborg - Tod im Pfarrhaus") Alexander Moberg, der das Script von Ulf Kvensler ("Irene Huss, Kripo Göteborg - Der Novembermörder") in Szene setzte.



Foto: ARD Degeto/Illusion Film/A. Aristarhova