Mitsah, der Sohn des indianischen Trappers Charlie, freundet sich in der rauen Welt Alaskas mit einem wilden Wolfshund an. In Dawson City, dem Zentrum der Goldgräber, will ein Bandit den außergewöhnlichen Hund in seinen Besitz bringen. Doch Charlie ist nicht bereit zu verkaufen und wird deshalb von den Schergen des skrupellosen Banditen ermordet. Der verwaiste Mitsah findet schließlich Freunde und Beschützer in dem Journalisten Jason Scott und dem Regierungsbeamten Kurt Jansen, mit denen er dem Schurken das Handwerk legt.

Lucio Fulci ("Die Abenteuer des Kardinal Braun") drehte diesen spannenden und aufwändig inszenierten Abenteuerfilm nach dem Roman von Jack London. Dessen Werke versprechen immer Abenteuer und gute Unterhaltung. Die Aussagekraft von London wird auch dadurch bestimmt, dass er viel Autobiografisches in seinen Geschichten einwob. Immerhin war er Goldsucher, Landstreicher und Seemann.

Foto: ARD/Degeto