Anna und Michael haben alles versucht, um ein Baby zu bekommen - ohne Erfolg. Einen letzten Versuch gibt es noch: Leihmutterschaft. Ihr Arzt und Freund Peter sieht in der Russin Maria die ideale Kandidatin. Sie ist bereit, das Kind für die beiden auszutragen. Eine glückliche Fügung, zumal Michael innerhalb eines Jahres einen Nachfolger vorweisen muss, um die Firma seines Onkels übernehmen zu können. Um das heikle Thema nicht weiter besprechen zu müssen, gaukelt Anna allen eine Schwangerschaft vor ...

Genre-Spezialist Peter Stauch ("Der Prinz von nebenan") drehte nach einer Vorlage von Barbara Jago ("Ein Date fürs Leben", "Bettgeflüster & Babyglück") eine nicht unbedingt glaubwürdige, aber witzige Komödie über den dringenden Kinderwunsch und dessen Folgen. Besonders gut: Dieter Hallervorden als Annas Vater. Hauptdarstellerin Nadja Becker in der Rolle der Anna dürfte TV-Zuschauern aus Filmen wie "Das Gelübde" und "Die Wanderhure" bekannt sein.