Steffen Groth

Steffen Groth als Ermittler Hauke Jessen im
"Großstadtrevier" an der Seite von Maria Ketikidou Vergrößern
Steffen Groth als Ermittler Hauke Jessen im "Großstadtrevier" an der Seite von Maria Ketikidou
Fotoquelle: ARD/Thorsten Jander
Steffen Groth
Geboren: 16.09.1974 in Berlin, Deutschland

Irgendwie ist Steffen Groth nicht der Schauspieler, der wegen seiner hervorragenden schauspielerischen Leistung im Gedächtnis bleibt, sondern eher weil er einfach ein ansehnlicher netter Kerl ist, der perfekt in Liebesschnulzen und -komödien passt. Da verwundert es nicht, dass er für "Doctor's Diary - Männer sind die beste Medizin" als leicht dämlich-oberflächlicher Millionär besetzt wurde und ansonsten "In aller Freundschaft" gemeinsam mit "Familie Dr. Kleist" auf dem "Traumschiff" daher schippert. Doch wer die Karriere des smarten Berliners auf das deutsche Serieneinerlei reduziert, der hat nicht richtig hingeschaut.

Steffen Groth wurde als Sohn des berühmten klassischen Trompeters Konradin Groth in Berlin geboren und studierte dort an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch das Handwerk, das für seinen Beruf maßgeblich ist. Von 1996 gehörte er zum Ensemble der Bat Studiobühne Berlin, wo er in "Victor oder die Kinder an der Macht" auf der Bühne stand. 1997 gab er nicht nur sein Kameradebüt in der Serie "Zwischen den Feuern", sondern wechselte auch an das Maxim Gorki Theater. Seither steht er fast ununterbrochen vor der Kamera und liefert solide deutsche Fernsehkost ab, ist aber auch der Bühne treu geblieben. Man sah ihn in Sigi Rothemunds Psychothriller "Das Finale" und in Margarethe von Trottas Familiendrama "Dunkle Tage" (beide 1998), außerdem in Episodenrollen in Deutschlands erster Rennfahrer-Serie "Benzin im Blut" (1999), in Anke Engelkes Comedyserie "Anke" und in der Action-Produktion "Die Motorrad-Cops: Hart am Limit" (ebenfalls 2000). Nach der Historienschmonzette "Sophie - Sissis kleine Schwester" folgte Thomas Jauchs Familienkomödie "Unser Pappa" (beide 2001). An der Seite von Veronica Ferres spielte Steffen Groth im Jahr 2001 die Hauptrolle in dem Familiendrama "Bobby". Ein Jahr später stand er zusammen mit Gudrun Landgrebe und Elena Uhlig für die Liebeskomödie "Problemzone Mann" vor der Kamera und schlüpfte dafür mal wieder in eine Rolle, in der wir ihn gerne sehen: Als der Typ, dem die Damenwelt zu Füßen liegt. Danach folgten weitere Engagements in ambitionierten Fernsehproduktionen: Vivian Naefes Liebesfilm "So schnell Du kannst" und die Fantasykomödie "Auch Engel wollen nur das Eine" (beide 2002). Aber auch in "Tatort - Sonne und Sturm" und in "Motown" (beide 2003) machte er eine gute Figur.

2004 spielte er eine der Hauptrollen in Dani Levys äußerst erfolgreicher Komödie "Alles auf Zucker!", an der Seite von Henry Hübchen und Hannelore Elsner. Zwischendurch ist Steffen Groth auch ein gern besetzter Episodendarsteller in diversen deutschen TV-Serien wie "SOKO 5113" (2003), "SOKO Leipzig" (2004), "Im Namen des Gesetzes", "SOKO Kitzbühel", "Wilde Engel" und "Die Rosenheim-Cops" (alle 2005). Nach dem Melodram "Noch einmal lieben" lieferte er weitere Komödienrollen mit "FC Venus" und "Ein Freund von mir" (alle 2006) ab. 2007 folgten Berno Kürtens "Kein Geld der Welt" und der heitere Ost-West-Film "Heimweh nach drüben". Etwas ernster ist seine Rolle in dem Krimidrama "Erlkönig" (ebenfalls 2007) neben Silke Bodenbender und - erneut - Henry Hübchen. Locker-leicht hingegen seine Darstellung in "Der Prinz von nebenan" und "Vier Tage Toskana" (beide 2008).

Als Millionärs-Schnösel Alexis von Buren in "Doctor's Diary - Männer sind die beste Medizin" nahm Steffen Groth erst zum zweiten Mal in seiner Karriere eine durchgehende Serienhauptrolle an. Von 1998 an sah man ihn neben Marco Girnth und Patrick Bach in "Die Strandclique" als Rai Bartholdy. Der Berliner meidet Serienhauptrollen bewusst, weil er eine gewisse Angst vor ihnen hat. In der Regel erhält man als Schauspieler das Drehbuch der Pilotfolge und kann nicht absehen, wohin sich die Serie entwickeln wird. Man unterschreibt - wenn man sich für eine "folgenreiche" Produktion verpflichtet - oft eine Art Blanko-Scheck und ist dann auf "Gedeih und Verderb" dem Drehbuchautor und Regisseur ausgeliefert. Dass er scheinbar diese Angst überwunden hat, beweist er als neuer Kollege im "Großstadtrevier" (2009), wo er als Zivilfahnder Hauke Jessen den Kollegen Henning Schulz gespielt von Till Demtrøder ablöst. Dass es den Berliner vor Festanstellungen und Serienrollen gruselt, betont er oft genug. Weniger unheimlich scheint er Veranstaltungen zu finden, bei denen sich C-Promis zum Narren machen. Bei Stefan Raabs "TV Total Turmspringen 2008" machte er spontan mit und holte sich den Titel im Einzel- und Synchronsprung.

Weitere Filme und Serien mit Steffen Groth: "Liebe süß-sauer: Die Verlobte aus Shanghai", "Unser Pappa - Herzenswünsche" (beide 2004), "Meine Schwester und ich", "Inga Lindström - Mittsommerliebe", "Crazy Partners" (alle 2005), "Polizeiruf 110 - Bis dass der Tod Euch scheidet", "Der Aufreißer" (Kurzfilm), "Zwei Engel für Amor" (TV-Serie, alle 2006), "Alles außer Sex" (TV-Serie), "SOKO Wismar" (TV-Serie, beide 2007), "Die Pfefferkörner" (TV-Serie, 2008), "Ich steig' Dir aufs Dach, Liebling", "Schillerstraße" (TV-Serie), "Doktor Martin" (TV-Serie), "Ninja Assassin" (alle 2009), "Das Leben ist zu lang", "Weißensee" (TV-Serie, beide 2010), "Unter Umständen verliebt", "Mein Vater, seine Freunde und das ganz schnelle Geld" (beide 2011), "Plötzlich 70!", "Verfolgt - Der kleine Zeuge" (beide 2012), "Ein Sommer in Amalfi", "Einmal Hans mit scharfer Soße" (beide 2013).


Zur Filmografie von Steffen Groth
TV-Programm
ARD

Liebe, Lügen, Leidenschaften

TV-Film | 02:45 - 04:18 Uhr
ZDF

Columbo

Serie | 02:40 - 04:10 Uhr
RTL

stern TV

Report | 03:00 - 04:25 Uhr
ProSieben

Arena

Spielfilm | 02:55 - 04:30 Uhr
SAT.1

Sechserpack

Unterhaltung | 03:55 - 04:40 Uhr
RTL II

Wanted

Spielfilm | 04:00 - 05:40 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 03:15 - 04:20 Uhr
arte

Best of ARTE Journal

Nachrichten | 04:05 - 04:28 Uhr
WDR

Lokalzeit Ruhr

Report | 03:55 - 04:25 Uhr
3sat

Kabarett aus Franken

Unterhaltung | 03:35 - 04:20 Uhr
NDR

Schleswig-Holstein Magazin

Report | 03:45 - 04:15 Uhr
MDR

MDR THÜRINGEN JOURNAL

Report | 04:00 - 04:30 Uhr
HR

Hessentipp

Report | 03:40 - 04:10 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 03:25 - 04:10 Uhr
BR

Space Night

Report | 04:05 - 05:10 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 04:05 - 04:20 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

1000 Wege, ins Gras zu beißen

Serie | 03:50 - 04:40 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Der Quiz-Champion

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
ProSieben

Schlag den Star

Unterhaltung | 20:15 - 00:40 Uhr
SAT.1

Hotel Transsilvanien

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte

Rasputin

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Cenerentola

Musik | 20:15 - 22:20 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
HR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
SWR

Weihnachts-Männer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Dear Abby - Die (S)Ex-WG

Spielfilm | 23:00 - 00:45 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps So weit die Füße tragen

Spielfilm | 23:40 - 01:35 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
SWR

TV-Tipps Die Liebe meines Lebens

Spielfilm | 21:50 - 23:20 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Fargo - Blutiger Schnee

Spielfilm | 22:20 - 23:50 Uhr
RBB

TV-Tipps Das fünfte Element

Spielfilm | 23:50 - 01:50 Uhr
One

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel