Clarissa ist Musiklehrerin in Freiburg. Dort kümmert sie sich auch um ihren Vater. Als zu dessen 70. Geburtstag Clarissas in Paris lebende Schwester, das Top-Model Ina, auftaucht, reißen alte Konflikte zwischen den Geschwistern wieder auf. Dass sich Ina an Clarissas Bräutigam heranmacht, bringt das Fass zum Überlaufen ...

Trotz einiger Klischees drehte die "Tatort"-erfahrene Regisseurin Ilse Hofmann eine sensibel erzählte Geschichte um einen typischen Fall von Geschwisterkonflikt. Als Clarissa überzeugt die geborene Wiesbadenerin Katharina Schubert, die ihre Karriere Ende der Achtzigerjahre mit ersten TV-Serienrollen begann und seitdem immer wieder in TV-Filmen wie etwa "Ein Mann steht seine Frau" zu sehen war.