Nach langer Zeit taucht der Weltenbummler und Gitarrist Simon Kreuzpaintner wieder in der kleinen, niederbayerischen Gemeinde Widermoos auf. Er will seine Nichte Marie, die ein großer Fan von ihm ist, besuchen, doch diese ist bei seiner Ankunft wie vom Erdboden verschwunden. Der Rest der Familie ist dagegen nicht sonderlich begeistert von seinem Besuch und auch im Dorf nimmt man von Simon kaum Notiz. Doch schon bald kommt es zu verhängnisvollen Verwicklungen ...

"Mischgebiet" ist der Abschlussfilm von Regisseur Josef Mayerhofer an der Hochschule für Fernsehen und Film München, den er nach eigenem Drehbuch inszenierte. Mayerhofer, der selbst aus Niederbayern stammt, zeigt eine in sich geschlossene Dorfgemeinschaft, die durch die Rückkehr des Protagonisten (dargestellt von dem bayerischen Kabarettisten Michi Marchner) aus dem Gleichgewicht gerät. In niederbayerischer Mundart gedreht, besetzte Mayerhofer seinen ruhig erzählten Mix aus Familiendrama und Heimatfilm zum großen Teil mit Laiendarstellern.





Foto: if... Cinema!