Trapper Wildtöter ist entsetzt. Denn der vermeintliche Pelzhändler Tom Hutter handelt in Wahrheit auch mit Skalps von Indianern. Von blindem Hass getrieben jagt er die 'Rothäute' vom Stamm der Huron. Zusammen mit seinem Blutsbruder Chingachgook, einem Mohikaner, setzt Wildtöter alles daran, Hutter sein grausames Handwerk zu legen ...

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts verfasste der US-Schriftsteller James Fenimore Cooper (1789-1851) seine berühmten "Lederstrumpf"-Romane, die schon mehrfach verfilmt wurden. Der aus Nürnberg stammende Regisseur Kurt Neumann (1908-1958, "Die Fliege") nahm sich hier die letzte Geschichte der berühmten "Lederstrumpf"-Erzählungen vor, die Cooper zwischen 1841 veröffentlichte. Zuvor hatte Neumann mit seinem Hauptdarsteller Lex Barker, der nach diesem Film nach Europa ging und später als Old Shatterhand in den Winnetou"-Filmen nach Karl May zu Weltruhm gelangen sollte, bereits den Abenteuerfilm "Tarzan bricht die Ketten" (1953) verwirklicht. Berühmter als Neumanns Verfilmung ist allerdings Pierre Gaspard-Huits gleichnamiger Lederstrumpf: Der Wildtöter, den dieser 1969 mit Hellmut Lange verwirklichte.

Foto: Fox