Der evangelische Pfarrer Henrik Nordström wurde niedergeschossen und liegt seither im Koma. Als die Ärzte seinen Hirntod feststellen, verfügt seine Frau Åsa die Abschaltung der Lebens erhaltenden medizinischen Instrumente. Kommissar Wallander vermutet jedoch, dass Åsa sich für den Seitensprung ihres Mannes rächen wollte. Der Pfarrer hatte eine heimliche Affäre mit der Frau seines Geschäftspartners Peter Unell, der als zweiter Verdächtiger in den Fokus der Ermittlungen rückt. Als die Polizei bei ihm sogar die Mordwaffe findet, ist der Fall offenbar abgeschlossen. Doch Wallander hat wieder einmal seine Zweifel ...

Und wieder ein spannender Fall von Henrik Georgsson, der im gleichen Jahr auch die Episode "Mankells Wallander - Das Leck" in Szene setzte. Drehbuchautorin Pernilla Oljelund verarbeitete hier nach "Mankells Wallander - Die Schuld" erneut Motive von Henning Mankell, die dieser extra für die neuen Folgen der Reihe konzipierte.

Foto: ARD/Degeto/Yellow Bird/Nille Leander