Nina Kowalski hat ein Ausflugsrestaurant geerbt, doch jeder Versuch die Gaststätte wieder "gesellschaftsfähig" zu machen, scheitert. Aufgrund einer Verwechslung soll Nina plötzlich die Hochzeit von Hannes und Karen ausrichten. Für Nina die Chance ihr Familienunternehmen vor dem Konkurs zu retten und zu altem Glanz zu bringen. Alles läuft super, bis sich der Bräutigam in Nina verknallt …

Regisseurin Franziska Meyer Price ("Ich bin ein Berliner", "Küss mich, Genosse!") setzte in ihrer Beziehungskomödie auf witzige Details (wie etwa der Bauer, der ständig mit Fahrrad und Milchkanne durchs Bild fährt) und starke Darsteller. Besonders gut: Theaterschauspielerin Katharina Tüschen als Oma.