Der erfolgreiche Viehzüchter Sam Brassfield kann stolz sein auf die Ranch, die er sich in Wyoming aufgebaut hat. Doch der profitgierige Clay Mathews schreckt im Kampf gegen Sam und seine Kollegen auch nicht vor Gewalt zurück. Schließlich hetzt Mathews ihnen sogar eine Bande von Killern auf den Hals ...

Schon mit Filmen wie "Reise ohne Wiederkehr", "Das Haus der sieben Sünden" oder "Die Rechnung ohne den Wirt" erwarb sich Tay Garnett den Ruf als gradliniger und sorgsamer Regisseur, der ohne viel Umschweife seine Stoffe straff zu inszenieren wusste. Dies trifft auch auf den B-Western "Revolverhelden von Wyoming" zu, der den ewigen Kampf des Guten gegen das Böse zeigt und von Garnett mit einer Reihe von Actionsequenzen in Szene gesetzt wurde. Für Hauptdarsteller Robert Taylor war dieser Film übrigens der letzte für die MGM-Studios, an die er seit 1934 vertraglich gebunden war.

Foto: ARD/Degeto