Fünf Jahre nach seinem fingierten Tod kehrt der Anarchist Netchaiev nach Paris zurück. Netchaiev will eine Gruppe von Terroristen verraten, die durch eine Serie von Bombenanschlägen die Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Im Gegenzug hofft der ehemalige Extremist auf seine Rehabilitierung. Doch für seine alten politischen Weggefährten, die inzwischen in illegale Waffengeschäfte verstrickt sind, bedeutet Netchaievs Rückkehr eine große Gefahr...

Dieser spannende und realistische Politkrimi ist die gelungene Adaption eines Romans des spanischen Schriftstellers Jorge Semprun, der häufig mit Regisseur Constantin Costa-Gavras zusammenarbeitete. Hier geht es um die komplexe Verquickung zwischen terroristischen Aktivitäten und Staatsintrigen.