Die deutsch-türkische Polizistin Yasemin arbeitet als verdeckte Ermittlerin und wurde von ihrem Chef Richard Lorentz auf eine islamistische Terrorgruppe angesetzt, die möglicherweise einen Anschlag vorbereitet. Je mehr Yasemin an den Kopf der Terroristen herankommt, desto gefährlicher wird ihr Job. Schließlich erteilt der Terroristenführer den Auftrag, die junge Frau auszuschalten...

Krimi-Spezialist Johannes Grieser ("Der Kronzeuge", "Mörderische Suche") inszenierte nach einer Vorlage von Marco Rossi einen spannenden Polit-Thriller über Terroraktivitäten mit islamistischem Hintergrund. In der Hauptrolle der Yasemin überzeugt die in 1981 in Nordenham geborene und in Berlin lebende armenisch-stämmige Schauspielerin Sesede Terziyan, die zuvor bereits in Filmen wie den kontrovers diskutierten "Tatort"-Episoden Tatort - Schatten der Angst" und "Tatort - Wem Ehre gebührt" sowie in "Experiment Bootcamp" zu sehen war.

Foto: SWR/Krause-Burberg