Zwei betrügerische Bankiers einer kleinen Stadt des Wilden Westens organisieren einen ausgeklügelten Plan, um sich des Goldes einer Postkutsche zu bemächtigen. Aber das Projekt erfordert den Einsatz zahlreicher Häscher. Das Gold nämlich tötet jeden, der seiner zu bemächtigen versucht. Die Aufgabe, jeden Angreifer zur Strecke zu bringen, hat ein ebenso unerbittlicher wie mysteriöser Pistolenschütze: Sartana, der Mann mit dem rätselhaften Ausdruck. Ist er ein "Guter" oder ein "Böser"? Sartana tötet Banditen, steht aber nicht im Dienst der Gerichtsbarkeit ...

Ein Italo-Western von Regisseur Gianfranco Parolini, der hier bereits seiner späteren "Sabata-Reihe vorgriff. Gianni Garko überzeugt als mysteriöser Gunman, der stark an den legendären "Django" erinnert. Mit Klaus Kinski ("Leichen pflastern seinen Weg") und William Berger ("Keoma - Ein Mann wie ein Tornado") standen ihm zudem zwei Superbösewichte des italienischen Kinos gegenüber. Gianni Garko schlüpfte später noch mehrfach in die Rolle des Sartana. Achten Sie auf den Chaplin-Sohn und Broadway-Star Sydney Chaplin ("Die Gräfin von Hongkong") als Jeff Stewal.

Foto: Anixe HD