Der König von Böhmen will heiraten. Doch seine ehemalige Geliebte, die Sopranistin Irene Adler, erpresst den Regenten, denn sie will unbedingt Königin werden. Sherlock Holmes wird eingeschaltet. Den Detektiv reizt der Fall aus einem speziellen Grund: Irene Adler ist seine Erzfeindin...

Einer der neueren Arthur-Conan-Doyle-Verfilmungen, von Rodney Gibbons frei nach einer Kurzgeschichte des berühmten, vielfach verfilmten britischen Detektiv-Autors inszeniert. Als Homes ist hier der amerikanische Charakterdarsteller Matt Frewer ("Ein Zuhause am Ende der Welt", "Dawn of the Dead") zu sehen, der mit der Figur des Max Headroom in der gleichnamigen TV-Serie als erster Cyberspace-Figur der TV-Geschichte gilt. Ihm zur Seite steht der Kanadier Kenneth Welsh ("Das Haus in der Carroll Street", "The Fog - Nebel des Grauens"), der schon an der Seite des 1995 verstorbenen Holmes-Darstellers Jeremy Brett vielfach die Rolle des Holmes-Sidekicks verkörperte. Regisseur Gibbons drehte insgesamt vier Holmes-Geschichten mit dem Darsteller-Duo.