13.11.2020 Rezept

Ofengemüse mit Honig-Chili-Dip

Ofengemüse lässt sich ohne viel Aufwand zubereiten und schmeckt hervorragend.
Ofengemüse lässt sich ohne viel Aufwand zubereiten und schmeckt hervorragend.  Fotoquelle: Melanie Socha

Ofengemüse ist ein Backblech voller Hochgenuss! Es lässt sich hervorragend aus übriggeblieben Gemüse-Resten zaubern.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 600 g Kürbis (z.B. Butternut)
  • 2 rote Paprika
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Stück Wurzelpetersilie
  • 4 Schalotten
  • einige Zweige frischer Thymian
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Honig-Chili-Dip:

  • 200 g Crème fraîche
  • 1 EL Honig
  • 1 Stück milde rote Chili
  • 1 TL Ingwerpulver, gemahlen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Kartoffeln waschen und vierteln. Paprika waschen, putzen und in grobe Streifen schneiden. Knoblauch zerdrücken. Schalotten schälen und vierteln. Wurzelpetersilie und Kürbis schälen. Kürbiskerne entfernen. Beides in Spalten schneiden. Gemüse auf dem Backblech verteilen. Olivenöl darüber geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 40 Min. bei 180 °C im Ofen garen.

Chili für den Dip waschen, die Kerne entfernen. Chilifruchtfleisch fein würfeln. Chiliwürfel, Crème fraîche, Honig und gemahlenen Ingwer zusammen verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ofengemüse mit Dip servieren.

Tipp: Viele weitere Gemüsesorten eignen sich für eine Zubereitung im Backofen, zum Beispiel Brokkoli, Möhren, Pilze, rote Bete, Blumenkohl, Spargel, Auberginen, Fenchel oder Zucchini.

Foodstyling & Rezept: Melanie Socha

Das könnte Sie auch interessieren