Jack Sholder

Lesermeinung
Geboren
08.06.1945 in Philadelphia, Pennsylvanien, USA
Alter
75 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Der Name Jack Sholder hat im Genre des Fantastischen Films längst einen guten Klang, der für Spannung, Action, Humor und - vor allem - Qualität steht.

Nach dem riesigen Erfolg von Wes Cravens Grusel-Schocker "Nightmare - Mörderische Träume", dem "Debüt" des Alptraum-Killers Freddie Krueger, wurde Sholder vom damaligen New Line Pictures-Prouzent Robert Shaye verpflichtet, den zweiten Teil der Serie, die es mittlerweile auf sechs Folgen gebracht hat (eine siebte ist in Vorbereitung), zu inszenieren.

Sholder sorgte in "Nightmare II - Die Rache" (1985) dafür, daß neben dem harten Horror des Originals auch der schwarze Humor nicht zu kurz kam. Der Film konnte den Erfolg des Vorgängers wiederholen.

Als nächstes stand Sholder für eine weitere New-Line-Produktion hinter der Kamera: "The Hidden - Das unsagbare Böse" (1987), ein furioses Action-Horror-Spektakel, in dem sich ein außerirdischer Organismus über menschliche Körper hermacht. "The Hidden" entwickelte sich zum Kult-Erfolg bei den Fans des Genres. In der Hauptrolle war "Twin Peaks"-Star Kyle MacLachlan zu sehen.

In Sholders Thriller "Renegades - Auf eigene Faust" (1989) spielen Lou Diamond Phillips und Kiefer Sutherland zwei ungleiche Partner, die gemeinsam überaus brutale Kriminelle dingfest machen sollen.

Mit der Time-Bounce-Geschichte "12:01" schuf Sholder 1993 eine spannende und überaus unterhaltsame Variante von "Und täglich grüßt das Murmeltier". Wenig gelungen hingegen, weil nur lärmend und grell bunt, ist seine fürs amerikanische Fernsehen entstandene Comic-Adaption von "Generation X" (1996).

Weitere Filme von Jack Sholder: "Zwei Stunden vor Mitternacht" (1982), "Vitnam War Story 2" (1987), "Condition Red" (1990), "Der Retorten-Killer" (1993), "Dark Reflection" (1994), "The Omen" (1995), "Sketch Artist II" (1995), "Runaway Cars" (1997) und "Evel Never Dies" (1998).

Filme mit Jack Sholder

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung