Jack DeVries ist ein unbescholtener Geschäftsmann, ein unauffälliger Bürger, ein netter Nachbar - immer gewesen. Bis jetzt. Denn Jack DeVries hat zwölf Menschen getötet und 23 weitere verletzt, sechs Autos gestohlen, acht Banken, sechs Supermärkte, vier Juweliere und einen Süßwarenladen überfallen. Danach hat er eine Polizeisperre gerammt und erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Dafür ist sein Bettnachbar auf der Intensivstation plötzlich quicklebendig: Jonathan Miller verläßt die Klinik, stiehlt einen Ghettoblaster und ein paar Rock-Kassetten und rast zwanzig Minuten später ebenfalls amoklaufend in einem gestohlenen Sportwagen durch Los Angeles. Detective Beck und FBI-Agent Gallagher tappen im Dunkeln: Was hat die normalen Mitbürger in skrupellose Killer verwandelt? Sie können nicht ahnen, dass sich in ihren Körpern ein ebenso machthungriges wie widerwärtiges außerirdisches Wesen ausgetobt hat...

Jack Sholder gelang eine packender Sciencefiction-Actionfilm mit vielen Horror-Elementen, aber auch recht makabrem Witz. Einige Szenen sind hier recht blutig ausgefallen.