Roy Rowland

Roy Rowland
Geboren: 31.12.1910 in New York City, Ney York, USA
Sternzeichen: Steinbock
Gestorben: 29.06.1995 in Orange, Kalifornien, USA

Nach dem Jurastudium geht Roy Rowland im Filmgeschäft die übliche Stufenleiter durch: Script, Aufnahmeleitung, Regieassistent bis zur Regie von Kurzfilmen, darunter so bekannte Titel wie Benchley's "How To"-Serie, "Pete Smith Specialitys" und "Crime Doesn't Pay". 1934 inszeniert er gemeinsam mit Richard Boleslawsky und Alan Dwann "Hollywood Party". Seine Karriere als Spielfilmregisseur beginnt 1943 mit "Der kleine Engel", die 1945 mit "Frühling des Lebens" fortgesetzt wird. Das ist ein erstaunlich vielschichtiger Film mit Edward G. Robinson, geschrieben von Dalton Trumbo, der ein paar Jahre später von Senator McCarthy wegen "unamerikanischem Verhalten" ins Gefängnis kommt. Die Geschichte um eine norwegische Einwandererfamilie in Wisconsin ist eine spannende Sozialstudie.

Auch der nächste Film "Killer McCoy" von 1947 mit dem wunderbaren Mickey Rooney, der schönen Ann Blyth und Brian Donlevy ragt aus dem Durchschnitt heraus. Er gehört mit "Body and Soul - Jagd nach Millionen" von Robert Rossen (1947), "Schmutziger Lorbeer" von Mark Robson (1956) und Robert Wises "Die Hölle ist in mir" (1956) zu den eindrucksvollen Filmen über die verbrecherischen Auswüchse im Boxsport. Rooney spielt einen Rowdy, dessen Boxtalent entdeckt, aber von einem skrupellosem Manager ausgebeutet wird, bis der Boxer am Ende angewidert die Handschuhe hinwirft.

Rowlands Karriere ist von zahlreichen Ups and Downs geprägt. Er hat hervorragende Gangster- Horror- und Wildwestfilme gedreht, aber auch sehr viel Durchschnittliches. Zu seinen besten Filmen zählen neben den beiden genannten die beiden Gangsterfilme "Zeugin des Mordes" (1954) mit Barbara Stanwyck und "Die Mädchenjäger" (1963) mit dem Krimiautor Mickey Spillane in der Rolle seiner Detektivfigur Mike Hammer. Im ersten Film glaubt die Polizei einer Mord-Zeugin nicht, worüber die Frau vor Angst fast den Verstand verliert. Am Ende steht sie dann tatsächlich dem Verbrecher gegenüber. Der Film ist wie auch die Mickey-Spillane-Verfilmung, in der der Privatdetektiv mit vielseitig engagierten Verbrechern auseinandersetzt, nach klarem, logischen Drehbuch routiniert und spannend inszeniert.

Im Gegensatz allerdings zu Robert Aldrichs Spillane-Film "Rattennest" (1955), der den militanten Antikomunismus gegen den Autor selbst kehrt, vertritt Rowlands Film die geistige Haltung Spillanes: das Verbrechen mit allen Mitteln und jeder Konsequenz zu bekämpfen. Roy Rowland war mit Laura Cummings, der Schwester des MGM-Produzenten und Regisseur Jack Cummings, verheiratet. Ihr gemeinsamer Sohn Steve Rowland ist dem Filmgeschäft als Schauspieler bis Ende der Sechzigerjahre treu geblieben.

Weitere Filme von Roy Rowland: "Blutiger Staub", "Sumpf des Verbrechens" (beide 1949), "Einmal eine Dame sein" (1950), "Die schwarzen Reiter von Dakota", "Gib Gas, Joe" (beide 1951), "Die 5000 Finger des Dr. T.", "Ein Mann ohne Bedeutung" (beide 1953), "Heißes Pflaster" (1954), "Ein Mann liebt gefährlich", "Viva Las Vegas" (beide 1955), "Das Herz eines Millionärs" (1956), "Arrivederci Roma", "Schlucht des Verderbens" (beide 1957), "Seven Hills of Rome" (1958), "Pulverdampf in Casa Grande" (1963), "Sie nannten ihn Gringo" (1965) und "Unter der Flagge des Tigers" (1966).


Alle Filme mit Roy Rowland
TV-Programm
ARD
ARD-Morgenmagazin
Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF
ARD-Morgenmagazin
Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL
Guten Morgen Deutschland
Report | 06:00 - 08:30 Uhr
VOX
CSI: NY
Serie | 06:00 - 06:50 Uhr
ProSieben
Last Man Standing
Serie | 06:25 - 06:55 Uhr
SAT.1
SAT.1-Frühstücksfernsehen
Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins
Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby
Spielfilm | 05:10 - 06:40 Uhr
RTL II
Privatdetektive im Einsatz
Serie | 06:05 - 07:05 Uhr
RTLplus
Das Jugendgericht
Serie | 06:10 - 06:55 Uhr
arte
Geheimnisse eines langen Lebens
Gesundheit | 06:15 - 07:10 Uhr
WDR
Tiere suchen ein Zuhause
Natur+Reisen | 06:25 - 07:20 Uhr
3sat
Amerikas Westküste
Natur+Reisen | 06:35 - 07:20 Uhr
NDR
Die Fallers - Eine Schwarzwaldfamilie
Serie | 06:20 - 06:50 Uhr
MDR
Sehen statt Hören
Report | 06:20 - 06:50 Uhr
HR
Band Camp Berlin
Serie | 06:15 - 06:40 Uhr
SWR
Essgeschichten
Report | 06:30 - 07:00 Uhr
BR
Sturm der Liebe
Serie | 06:30 - 07:20 Uhr
Sport1
Teleshopping
Report | 06:30 - 07:00 Uhr
Eurosport
Sendeschluss
Nachrichten | 03:30 - 08:30 Uhr
DMAX
Overhaulin' - Aufgemotzt und Abgefahrn
Report | 06:10 - 06:50 Uhr
ARD
TV-TippsFrühstück bei Monsieur Henri
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsWer Wind sät - Ein Taunuskrimi
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL
Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare
Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Serie | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben
The Big Bang Theory
Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1
MacGyver
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
arte
Ipcress - streng geheim
Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
WDR
Ausgerechnet
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat
Unsere wilde Schweiz
Natur+Reisen | 20:15 - 21:05 Uhr
NDR
Markt
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR
Polizeiruf 110
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
HR
Schlagerparty
Unterhaltung | 20:15 - 21:30 Uhr
SWR
Hausbau mit Hindernissen
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR
Mein Job - Dein Job
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1
SPORT CLIPS
Unterhaltung | 00:00 - 00:40 Uhr
Eurosport
Radsport
Sport | 21:00 - 21:30 Uhr
DMAX
American Chopper
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsFake Science - Die Lügenmacher
Report | 21:45 - 22:15 Uhr
ARD
TV-TippsFrühstück bei Monsieur Henri
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsSelf/less - Der Fremde in mir
Spielfilm | 22:15 - 00:00 Uhr
ZDF
TV-TippsWer Wind sät - Ein Taunuskrimi
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ProSieben
TV-TippsThe Middle
Serie | 20:45 - 21:15 Uhr