Konzept und Infos

The Voice Kids ist ein Ableger der erfolgreichen Castingshow The Voice of Germany, wobei hier der Fokus auf Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren liegt. In den sogenannten Blind Auditions präsentieren die Teilnehmer, die zuvor in Castings ausgewählt wurden, ihre Lieblingssongs.

Das Besondere an dem Format ist, dass die Jury die Bewerber zunächst nicht sehen, da sie mit dem Rücken zu ihnen sitzen. Gefällt einem Jurymitglied der Auftritt eines Teilnehmers, kann er oder sie "buzzern" und der Stuhl wird automatisch dem Kind zugewandt. Falls mehrere Jurymitglieder buzzern, muss der Kandidat sich für einen Coach entscheiden. Drückt niemand den roten Knopf, ist der Teilnehmer ausgeschieden.

Die Gewinner

Die erste Siegerin von The Voice Kids war 2013 Michèle (12) aus dem Team von Henning Wehland. Auch in der zweiten Staffel kam der Gewinner aus dem Team von Henning. Danyiom war bei seinem Sieg 14 Jahre alt. 2015 gewann Noah-Levi (13) aus dem Team Lena die dritte Staffel. In der vierten Staffel ging der Sieg an Lukas (13) aus dem Team von Mark Forster.

Im Finale der fünften Staffel (2017) setzte sich Sofie Thomas durch und wurde zur Gewinnerin von The Voice Kids 2017 gewählt. Staffel 6 wurde ab dem 11. Februar 2018 bei SAT.1 ausgestrahlt. Siegerin wurde Anisa aus Kreuzwertheim in Unterfranken. Den Sieg in der siebten Staffel von The Voice Kids, die im Frühjahr 2019 ausgestrahlt wurde, holten sich die Schwestern Mimi und Josefin (15/13, Augsburg) aus dem Team The BossHoss. Premiere: Zum ersten Mal in der Geschichte der Sendung gewann ein Duo.

Die Jury bzw. die Coaches

Danach durchlaufen die Kinder verschiedene Phasen, in denen sie professionelle Hilfe von ihren Coaches bekommen. Diese waren in der Vergangenheit sowohl Johannes Strate, Henning Wehland, Tim Bendzko, als auch Sängerin Lena Meyer-Landrut. Die 5. Staffel von The Voice Kids wurde von Sasha, Nena und ihrer Tochter Larissa sowie Mark Forster unterstützt. In Staffel 6 nahm Max Giesinger neben Nena, ihrer Tochter Larissa und Mark Forster Platz. In Staffel 7 kehrte Lena Meyer-Landrut als Jurorin und Coach zurück, zudem saßen Mark Forster, Stephanie Kloß von Silbermond und The BossHoss in der Jury.

Nach den Blind Auditions geht es in die sogenannten Battles, bei denen jeweils drei Kandidaten gegeneinander antreten. Danach folgt eine erneute Interpretation des Songs aus den Blind Auditions. In der vierten Phase, dem Finale, singen die Teilnehmer sowohl mit Anderen aus ihrem Team als auch mit ihren Coaches auf der Bühne. In der fünften und letzten Phase findet das Voting der Zuschauer statt und der Gewinner wird mit einem Ausbildungsstipendium in Höhe von 15.000 Euro belohnt. Jede Phase bildet demnach eine Folge von The Voice Kids.

Videos mit Highlights aus The Voice Kids können die Zuschauer online abrufen.