Carol

  • Carol (Cate Blanchett) möchte sich von ihrem wohlhabenden Ehemann Harge (Kyle Chandler) trennen. Vergrößern
    Carol (Cate Blanchett) möchte sich von ihrem wohlhabenden Ehemann Harge (Kyle Chandler) trennen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Therese (Rooney Mara) arbeitet als Verkäuferin in einem Warenhaus. Vergrößern
    Therese (Rooney Mara) arbeitet als Verkäuferin in einem Warenhaus.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Carol (Cate Blanchett, re.) liebt Therese (Rooney Mara). Vergrößern
    Carol (Cate Blanchett, re.) liebt Therese (Rooney Mara).
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Carol (Cate Blanchett, re.) und Therese (Rooney Mara) werden Opfer einer Intrige. Vergrößern
    Carol (Cate Blanchett, re.) und Therese (Rooney Mara) werden Opfer einer Intrige.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Therese (Rooney Mara) bewundert die elegante Carol (Cate Blanchett). Vergrößern
    Therese (Rooney Mara) bewundert die elegante Carol (Cate Blanchett).
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Therese (Rooney Mara) findet die Liebe ihres Lebens. Vergrößern
    Therese (Rooney Mara) findet die Liebe ihres Lebens.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Carol (Cate Blanchett) lebt wie in einem Goldenen Käfig. Vergrößern
    Carol (Cate Blanchett) lebt wie in einem Goldenen Käfig.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Carol (Cate Blanchett) geht ein großes Wagnis ein. Vergrößern
    Carol (Cate Blanchett) geht ein großes Wagnis ein.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Liebe auf den ersten Blick: Die elegante Carol (Cate Blanchett) lernt die Verkäuferin Therese (Rooney Mara) kennen. Vergrößern
    Liebe auf den ersten Blick: Die elegante Carol (Cate Blanchett) lernt die Verkäuferin Therese (Rooney Mara) kennen.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
  • Harge (Kyle Chandler) will seine Ehe nicht kampflos aufgeben. Vergrößern
    Harge (Kyle Chandler) will seine Ehe nicht kampflos aufgeben.
    Fotoquelle: ARD Degeto/DCM Film
Spielfilm, Liebesdrama
Törichte Herzen
Von Diemuth Schmidt

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Carol
Produktionsland
Großbritannien / USA
Produktionsdatum
2015
Kinostart
Do., 17. Dezember 2015
ARD
Di., 21.08.
22:45 - 00:35


Todd Haynes inszeniert mit dem Film "Carol" Gefühlskino jenseits des Kitsches mit zwei wunderbaren Hauptdarstellerinnen als Liebespaar.

Wenn Blicke und Gesten die Dialoge ersetzen, dann können gute Schauspieler ihre Kunst erst richtig zeigen. "Carol" (2015) von Todd Haynes ist ein solches Meisterwerk. Das Drama dreht sich um etwas im Amerika der 50er-Jahre Unaussprechliches: die Liebe zwischen zwei Frauen, die es eigentlich nicht geben darf. Und die auch Carol (Cate Blanchett) und Therese (Rooney Mara) so unbegreiflich scheint, dass sie zunächst keine Worte dafür finden. Erst nach fast zwei Stunden wird er endlich gehaucht, der Satz: "Ich liebe Dich". Der Film wird nun erstmals im Free-TV im Ersten ausgestrahlt.

Was wäre wenn – diese Frage stellte sich 1948 eine noch unbekannte amerikanische Autorin in der Spielzeugabteilung eines Kaufhauses in Manhattan. Die Verkäuferin Patricia Highsmith jobbte dort, als es zu einer bedeutsamen Begegnung kam: Eine elegante Dame im Nerzmantel kauft eine Puppe und macht einen solchen Eindruck auf die junge Frau, dass sie Jahre später sagte, sie habe damals kurz vor einer Ohnmacht gestanden. In ihrem 1952 unter Pseudonym veröffentlichten Roman "Salz und sein Preis", auf dem Todd Haynes' Film beruht, träumt sie von einem Wiedersehen mit der Frau, das in Wirklichkeit nie stattfand.

Die Erscheinung heißt Carol und gehört zur besseren Gesellschaft New Yorks. Im Augenblick des Zusammentreffens im Kaufhaus befindet sie sich in einer schwierigen Phase. Sie will die Scheidung von ihrem Mann Harge (Kyle Chandler) und damit die Befreiung aus einer Ehe, die sie nicht erfüllt. Doch dann trifft sie Therese (Rooney Mara), und es knistert zwischen ihnen. Dieses unausgesprochene Etwas, das zumindest die unerfahrene Therese nicht einordnen kann, kostet Regisseur Todd Haynes genüsslich aus. Es beginnt mit einem Blick, den die umwerfende Cate Blanchett alias Carol der Verkäuferin Therese beim Hinausgehen aus dem Kaufhaus zuwirft. Später wiederholt sie bei einem gemeinsamen Mittagessen – ein Dankeschön für die Zusendung der beim Einkaufen vergessenen Handschuhe – den Vor- und Nachnamen der jungen Frau in einem lasziv-spöttischen Tonfall.

Die Brünette wirkt dabei wie die Unschuld vom Lande, die von einer Raubkatze als nächstes Opfer auserkoren wurde. Doch so einfach macht es sich diese Geschichte nicht. Therese mag zwar rund 20 Jahre jünger sein, doch ihr Einsatz in diesem Spiel der Gefühle ist lange nicht so hoch wie der von Carol. Denn deren Ehemann will seine Gattin so leicht nicht aufgeben. Und er hat einen Trumpf im Ärmel: die gemeinsame Tochter.

Independent-Regisseur Haynes ("Velvet Goldmine", "Dem Himmel so fern", "I'm Not There") hinterfragt in seinem Filmen immer wieder etablierte Ansichten von Identität und Sexualität. Mit "Carol" hat er ein Drama inszeniert, das sich rein optisch perfekt in die Geschichte der großen Hollywoodfilme der 50er-Jahre einreihen könnte – inhaltlich wäre es jedoch undenkbar gewesen. Dieser Ungehörigkeit schlägt dann auch geballte männliche Feindseligkeit entgegen vom Ehemann, dem Anwalt und dem Privatdetektiv, der Carol Sittenwidrigkeit nachweisen soll. Die Frauen scheinen keine Chance zu haben, und doch überrascht der Film mit einem glaubwürdigen Fast-Happy-End.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Carol" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Carol"

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Gravity

Gravity

Spielfilm | 16.12.2018 | 23:10 - 00:50 Uhr
Prisma-Redaktion
3.52/5021
Lesermeinung
ARD Am Hotelpool kommen Michael (Sam Worthington) und seine Kollegin Laura (Eva Mendes) sich näher.

Last Night - Nur eine Nacht

Spielfilm | 27.12.2018 | 00:55 - 02:23 Uhr
3/503
Lesermeinung
WDR Nach einer Schlägerei zwischen den Brüdern Tom (Stephan Luca, l.) und Kai (Max Urlacher, r.) bringen Anne (Katja Studt) und der Hotelier Gruber (Robert Giggenbach) die Streithähne auseinander.

Wiedersehen in Malaysia

Spielfilm | 06.01.2019 | 16:45 - 18:15 Uhr
1.8/505
Lesermeinung
News
Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachtstage. Langeweile kommt damit ganz sicher nicht auf!

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachts…  Mehr

Der nächste Schritt für Rebecca Mir: Sie führt gemeinsam mit Thore Schölermann durch die neue ProSieben-Show "Masters of Dance" (ab Donnerstag, 13. Dezember, 20.15 Uhr).

Bei "Germany's Next Topmodel" begann ihrer TV-Karriere, bei "Let's Dance" fand sie ihr privates Glüc…  Mehr

Blümchen ist erwachsen geworden: Jasmin Wagner wagt nach 18 Jahren ein Comeback.

Die Kinder der 90-er dürfen sich wieder jung fühlen: Die Sängerin Blümchen feiert ihr Comeback.  Mehr

Cecilia, Kellnerin und Model aus Hamm: "Ich bin ein echtes Unikat. Bekloppt, ehrlich, und ich hab' mein Herz am rechten Fleck", sagt die 22-Jährige. Und: "Männer sind oft überfordert von mir". Bachelor, man hat dich gewarnt!

Für welche Dame wird sich Bachelor Andrej entscheiden? Der 31-Jährige hat die Qual der Wahl.  Mehr

Kai (Jan Böhmermann) verbringt Heiligabend mit der Schwangeren Jette (Jasmin Schwiers, rechts) und Nachbarin Traudel Herold (Ilse Strambowski). Jettes Tochter Lea (Juliette Madeleine Jozwiak, linkls) ist mehr am aktuellen Social-Media-Geschehen interessiert.

Heiligabend zwischen Hipster-Familie, Influencern, Nazi-Omas und Singles: "Böhmermanns perfekte Weih…  Mehr