Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa

  • Der Historiker Christopher Clark an der Klagemauer in Jerusalem. Vergrößern
    Der Historiker Christopher Clark an der Klagemauer in Jerusalem.
    Fotoquelle: ZDF / Noam Sharon
  • Christopher Clark (rechts) mit Rabbi Yitzchak, einem jüdischen Schriftgelehrten, der Thorarollen aus aller Welt repariert. Vergrößern
    Christopher Clark (rechts) mit Rabbi Yitzchak, einem jüdischen Schriftgelehrten, der Thorarollen aus aller Welt repariert.
    Fotoquelle: ZDF / Noam Sharon
  • Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, sieht sich im 19. Jahrhundert in Paris antisemitischen Parolen ausgesetzt. Vergrößern
    Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, sieht sich im 19. Jahrhundert in Paris antisemitischen Parolen ausgesetzt.
    Fotoquelle: ZDF / Zuzana Tomkova
  • Christopher Clark (rechts) mit Regisseur Gero von Boehm vor dem Reichstag in Berlin. Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an. Vergrößern
    Christopher Clark (rechts) mit Regisseur Gero von Boehm vor dem Reichstag in Berlin. Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an.
    Fotoquelle: ZDF / Juliane Eirich
  • Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Vergrößern
    Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee.
    Fotoquelle: ZDF / Juliane Eirich
Report, Geschichte
Fragen zu Zeiten antisemitischer Parolen
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
3sat
Mi., 31.10.
20:15 - 21:45


Warum gibt es neuerdings wieder antisemitische Parolen? Gero von Böhm geht dieser Frage nach und begleitet den Historiker Christopher Clark an neuralgische Punkte in Europa und dem Nahen Osten.

Gero von Böhm geht anlässlich der Pogromnacht vom 09. November 1938 in seinem Film "Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa" der Frage nach, warum es trotz ihrer vielen Verdienste um die Bereicherungen in Kunst, Wissenschaft und Kultur immer wieder zur Verfolgung von Juden in Europa kam. Die Dokumentation begleitet den bekannten Historiker Christopher Clark bei seiner Suche nach historischen Zeugnissen jüdischer Geschichte und antisemitischer Verfolgung im Nahen Osten und in Europa und spannt dabei den Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart. Clark spricht mit Betroffenen, mit Angehörigen jüdischer Gemeinden und engagierten Akteuren, die sich gegenwärtig um Verständigung bemühen. Das alles auch an Brennpunkten, an denen es gegenwärtig wieder antisemitische Parolen gibt. Die bemerkenswerte Sendung wird am Sonntag, 4. November, 19.30 Uhr, auch in der "Terra X"-Reihe des ZDF ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Janine Strahl-Oesterreich mit Jochen Kaminsky, Fremdenführer Zittau

Der edle Räuber Karasek

Report | 31.10.2018 | 18:05 - 18:50 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Susanne Gebhardt (re.) mit der Rostocker Stadtführerin Constanze Stuchly.

Die Hanse

Report | 01.11.2018 | 09:30 - 10:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Susanne Gebhardt mit dem Koch Rolf Hause in der winzigen Kombüse der Santa Barbara Anna.

Seefahrernation Portugal

Report | 01.11.2018 | 13:45 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr