Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa

  • Der Historiker Christopher Clark an der Klagemauer in Jerusalem. Vergrößern
    Der Historiker Christopher Clark an der Klagemauer in Jerusalem.
    Fotoquelle: ZDF / Noam Sharon
  • Christopher Clark (rechts) mit Rabbi Yitzchak, einem jüdischen Schriftgelehrten, der Thorarollen aus aller Welt repariert. Vergrößern
    Christopher Clark (rechts) mit Rabbi Yitzchak, einem jüdischen Schriftgelehrten, der Thorarollen aus aller Welt repariert.
    Fotoquelle: ZDF / Noam Sharon
  • Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, sieht sich im 19. Jahrhundert in Paris antisemitischen Parolen ausgesetzt. Vergrößern
    Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, sieht sich im 19. Jahrhundert in Paris antisemitischen Parolen ausgesetzt.
    Fotoquelle: ZDF / Zuzana Tomkova
  • Christopher Clark (rechts) mit Regisseur Gero von Boehm vor dem Reichstag in Berlin. Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an. Vergrößern
    Christopher Clark (rechts) mit Regisseur Gero von Boehm vor dem Reichstag in Berlin. Antisemitismus geht in einem demokratischen Land alle an.
    Fotoquelle: ZDF / Juliane Eirich
  • Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Vergrößern
    Regisseur Gero von Boehm (links) mit Christopher Clark auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee.
    Fotoquelle: ZDF / Juliane Eirich
Report, Geschichte
Fragen zu Zeiten antisemitischer Parolen
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
3sat
Mi., 31.10.
20:15 - 21:45


Warum gibt es neuerdings wieder antisemitische Parolen? Gero von Böhm geht dieser Frage nach und begleitet den Historiker Christopher Clark an neuralgische Punkte in Europa und dem Nahen Osten.

Gero von Böhm geht anlässlich der Pogromnacht vom 9. November 1938 in seinem Film "Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa" der Frage nach, warum es trotz ihrer vielen Verdienste um die Bereicherungen in Kunst, Wissenschaft und Kultur immer wieder zur Verfolgung von Juden in Europa kam. Die Dokumentation begleitet den bekannten Historiker Christopher Clark bei seiner Suche nach historischen Zeugnissen jüdischer Geschichte und antisemitischer Verfolgung im Nahen Osten und in Europa und spannt dabei den Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart. Clark spricht mit Betroffenen, mit Angehörigen jüdischer Gemeinden und engagierten Akteuren, die sich gegenwärtig um Verständigung bemühen. Das alles auch an Brennpunkten, an denen es gegenwärtig wieder antisemitische Parolen gibt. Die bemerkenswerte Sendung wird am Sonntag, 4. November, 19.30 Uhr, auch in der "Terra X"-Reihe des ZDF ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Hans Crüger als junger Mann.

Arbeit war das halbe Leben

Report | 20.12.2018 | 23:30 - 00:30 Uhr
/500
Lesermeinung
NDR O du Fröhliche - Die Geschichte eines Weihnachtsliedes

O du Fröhliche - Die Geschichte eines Weihnachtsliedes

Report | 24.12.2018 | 09:15 - 09:45 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Fantasievolle Animationen ermšglichen einen ganz neuen, spannenden Blick auf die Ereignisse.

Kleine Hände im Großen Krieg - Die Odyssee

Report | 25.12.2018 | 05:50 - 06:10 Uhr
1/501
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr