Der Goldgräber Cable Hogue wird halbtot von seinen Kumpels allein in der Wüste zurückgelassen. Doch das Glück meint es gut mit ihm. Denn Cable findet eine Wasserquelle. Die einzige weit und breit in der Gegend. Cable eröffnet kurzerhand eine Postkutschenstation, die sich zunächst als wahre Goldgrube erweist. In der Hure Hildy findet er passende weibliche Gesellschaft. Doch der Zahn der Zeit packt gnadenlos zu: das Automobil übernimmt die Funktion des Pferdes...

Sam Peckinpah drehte bereits Erfolgswestern wie "Sacramento" und "The Wild Bunch - Sie kannten kein Gesetz", bevor er 1970 diesen gelungenen Spät-Western inszenierte. Im Gegensatz zu seinen frühen Werken, die recht blutig die Geschichte von Pistolenkämpfen und Morden erzählten, gelang Peckinpah hier eine mit leichter Hand inszenierte Western-Komödie. Ebenfalls überzeugend: der zweifache Oscar-Preisträger Jason Robards jr. in der Hauptrolle.