Die geschiedene Zahnärztin Dr. Almuth Seegers verkauft ihre Praxis und will sich ihrem dritten Lebensabschnitt widmen. Doch sie muss feststellen, dass sie über die Jahre verbrannte Erde hinterließ und mit ihrer unterkühlt-arroganten Art viele Menschen vor den Kopf gestoßen hat - selbst ihre Tochter Kathrin. Schließlich erkrankt auch noch ihre 85-jährige Mutter und wird zum Pflegefall. Ihren Ärger darüber lässt Almuth an ihrer Putzfrau Rita aus, mit deren unbeschwerten und direkten Art sie nicht zurechtkommt. Stattdessen schikaniert sie Rita wo sie nur kann. Als diese nach einem heftigen Streit das Handtuch wirft, regen sich in Almuth Zweifel ...

Ein witziger, wenn auch vorhersehbarer und etwa gewollter Spaß von Nikolai Müllerschön nach einem Drehbuch von Brigitte Blobel ("Schatten der Erinnerung", "Lotto-Liebe"), der zwei große Damen des deutschsprachigen Schauspiels vereint: Senta Berger und Cornelia Froboess als ungleiches Duo. Ihr erster und letzter gemeinsamer Auftritt liegt über 50 Jahre zurück. Auch damals war es ein heiteres Zusammentreffen, in der Musikkomödie "Junge Leute brauchen Liebe" aus dem Jahre 1961. Für Müllerschön und Berger war es hingegen die dritte Zusammenarbeit innerhalb von zwei Jahren, denn Berger stand zuvor für die Komödien "Hochzeiten" und "Just Married - Hochzeiten zwei" vor der Kamera des Regisseurs.

Foto: ARD/Degeto/Sabine Finger