Zwei junge Frauen befinden sich auf einer mörderischen Odyssee durch England: Eunice sucht nach ihrer imaginären Freundin Judith. Negative oder abschlägige Auskünfte enden für die Befragten meist tödlich. Einzig die schüchterne Miriam dringt zu Eunice vor, die wie im Wahn agiert. Dies ist der Beginn einer gemeinsamen Odyssee der beiden Frauen ...

Der Psychothriller "Butterfly Kiss", der zwei mörderische Mädchen beim Küssen, Killen und persönlicher Anarchie zeigt, war das umstrittende Kinoregiedebüt von Michael Winterbottom. In dem ungewöhnlichen Mix aus Serienkiller-Thriller und lesbischer Liebesgeschichte gibt Amanda Plummer eine kraftvolle wie bemerkenswerte Vorstellung als durchgeknallte Eunice, Saskia Reeves spielt die junge Frau an ihrer Seite, die eigentlich helfen will und dabei selbst zur Mörderin wird. Was die einen als britische Antwort auf Hollywoods "Thelma & Louise" lobten, kritisierten andere als brutal und unglaubwürdig. Ein Film für schwache Gemüter ist "Butterfly Kiss" sicher nicht!

Foto: Kinowelt