Eigentlich wollte Kriminalkommissarin Tina Campenhausen ihr Wochenende im Kreis der Familie verbringen, doch dann wird sie in ein Hotel in Travemünde gerufen. Der Hotelgast Brederstein wurde tot in der Badewanne gefunden. Zunächst deutet alles auf Selbstmord hin. Dass Campenhausen den Toten kennt, verschweigt sie ihren Kollegen zunächst. Noch dazu wird die Ermittlerin von der Vergangenheit eingeholt, als ihre Schwester Jenny, zu der sie seit Kindertagen keinen Kontakt mehr hatte, vor ihrer Tür steht ...

Regisseur Tim Trageser ist in vielen Genres zu Hause, denn er inszenierte bereits sehenswerte Dramen ("Wohin mit Vater?", Komödien ("Ein verlockendes Angebot") und vor allen Dingen Krimis ("Tatort - Höllenfahrt", "Tatort - Das zweite Gesicht"). Diese Qualität kann der aus Frankfurt stammende Trageser mit dem vorliegenden Psychothriller leider nicht halten. Zwar ist der Film prominent besetzt und die Darsteller spielen noch nicht einmal schlecht, doch allzu bemüht und konstruiert kommt die gesamte Story daher. Das liegt vor allem an dem vorhersehbaren Drehbuch des Autorenduos Kathrin Richter (fiel schon mit "Die Apothekerin" und "Kalt ist der Abendhauch" durch) und Jürgen Schlagenhof ("Der Einsturz - Die Wahrheit ist tödlich", "Der Kommissar und das Meer - Schwarzer Engel").

Foto: ZDF/Stephan Persch