Im Hyde Park von London wird die Leiche eines Mädchens gefunden - furchtbar verstümmelt. Einziger Hinweis scheint eine grüne Stecknadel zu sein, die am Tatort sichergestellt wurde. Jene Nadel verweist auf die Mädchenclique am nahegelegenen College. Hier glaubt Kommissar Barth auch schnell einen möglichen Täter gefunden zu haben: Lehrer Henry hatte eine Affäre mit der Ermordeten. Dann allerdings geschiet ein weiterer Mord...

Die vorletzte Edgar-Wallace-Verfilmung unter der Federführung von Produzent Horst Wendtland wirkt eher wie ein Kolportage-Krimi, der nicht gerade sonderlich spannend ist. Für Joachim Fuchsberger war dies der letzte Auftritt als Scottland-Yard-Kommissar. Interessant: die Musik stammt vom Großmeister Ennio Morriccone ("Spiel mir das Lied vom Tod").