Der US-Scifi-Bestsellerautor David Norton ((Timothy Hutton, Foto, mit Lucía Jiménez) will eine Pressekonferenz auf Mallorca mit einem angenehmen Urlaub unter der Sonne des Mittelmeers verbinden. Doch schon nach kurzer Zeit wird die Reise zum Horrortrip: Seine Verlobte begeht Selbstmord, weitere Menschen aus seinem Umfeld sterben. Da bemerkt Norton, dass er sich in einer seiner eigenen Geschichten befindet, ohne jedoch das Ende zu kennen ...

Nach seinem auf Filmfestivals gefeierten Fantasydrama "The Heart of the Warrior" inszenierte der spanische Regisseur Daniel Monzón diesen verschachtelten Mystery-Suspensethriller mit Timothy Hutton in der Hauptrolle. Vor der wunderbar eingefangenen Kulisse der Balearen-Insel Mallorca - Monzón stammt aus Palma de Mallorca - gelang dem Regisseur ein routiniert in Szene gesetztes Werk, das ein wenig an "Stephen King's Stark" (ebenfalls mit Hutton) erinnert und den Vergleich mit US-amerikanischen Produktionen nicht zu scheuen braucht. Allerdings bleibt die Figurenzeichnung stellenweise zu sehr an der Oberfläche.

Foto: ZDF/Matias Nieto 2005