Zwei Männer stoppen einen Expresszug. Doch sie wollen ihn nicht berauben, denn ihre Kleidung lässt nur einen Schluss zu: Es kann sich nur um Meisterdetektiv Sherlock Holmes und dessen Assistenten Dr. Watson handeln. Über das plötzliche Auftreten der Detektive ist auch der Polizeipräsident von Paris angenehm überrascht, denn er bittet die beiden direkt um ihre Mithilfe: Bei der Weltausstellung wurden vier Mauritius-Briefmarken als Fälschungen enttarnt. So nimmt für die vermeintlichen Meisterdetektiv ein überraschender Fall seinen Anfang ...

Karl Hartl inszenierte diesen witzigen und durchaus auch spannenden Detektivfilm - ganz im Sinne des Holmes-Erfinders Arthur Conan Doyle - mit einem spaßig-ironischen Ende. Hans Albers und Heinz Rühmann glänzen als unschlagbares Detektiv-Gespann und liefern hier auch den unvergesslichen Song "Jawoll, meine Herren... ". Die filmische Atmosphäre kann durchaus mit den Stimmungen der literarischen Vorlagen mithalten.

Foto: ARD/Degeto