Bienenalarm auf Mallorca! Das Urlaubsparadies wird von aggressiven Insekten bedroht, die im Schwarm auf Mensch und Tier losgehen und deren Stiche tödlich sein können...

Mitte der Fünfzigerjahre gab es unzählige B-Filme wie "Formicula" oder "Tarantula", die aus Insekten oder Spinnentieren Monster machten und bestehende Phobien noch verstärkten. So kommt dem Zuschauer auch diese Geschichte ziemlich bekannt vor, Erinnerungen werden wach an Werke wie "Angriff der Killerbienen" (1994), "Mörderbienen greifen an" (1976) oder "Killerbienen!" (2002). Regisseur Michael Karen, sonst eher auf leicht verdauliche TV-Kost wie "Nicht ohne meinen Schwiegervater" abonniert, versuchte sich bereits 2000 mit "Flashback - Mörderische Ferien" im Horror-Genre - und versagte kläglich. Dazu gelernt hat er scheinbar nicht viel, denn auch dieser Streifen vor der gut eingefangenen Urlaubskulisse von Mallorca nutzt die Ängste, die schon die oben genannten Vorläufer charakterisieren, ohne dabei etwas wirklich Neues zu erzählen. Überraschend ist das nicht, denn Drehbuchlieferantin Annette Simon schrieb zuvor die Vorlagen zu durchaus sehenswerten Komödien wie "Trau' niemals deinem Schwiegersohn!", "Meine Mutter tanzend", "Meine bezaubernde Feindin" und "Die Masche mit der Liebe" - aber das sind eben keine Thriller!