Eine Frauenleiche wird auf der Öresund-Brücke genau auf dem Grenzstreifen zwischen Schweden und Dänemark abgelegt. Die Tote wird auf den ersten Blick als die Vorsitzende des Malmöer Stadtrates identifiziert. Doch bald wird klar, dass es sich nicht nur um eine Tote handelt, denn der Unterleib stammt von einer dänischen Prostituierten. Der Kopenhagener Ermittler Martin Rohde und die eigenartige schwedische Kommissarin Saga Norén aus Malmö abreiten zusammen an dem kuriosen Fall - offenbar treibt ein intelligenter Mörder ein perfides Spiel ...

Die Regisseurin und Schauspielerin Charlotte Sieling inszenierte die erste hochspannende Episode der fünfteiligen Krimi-Reihe. Als Schauspielerin war die Dänin unter anderem in den Wallander-Krimis nach Henning Mankell "Hunde von Riga" und "Die weiße Löwin" zu sehen. Außerdem inszenierte sie mehrere Episoden der packenden Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (4)-Reihe. Ähnlich wie in den Lund-Krimis ermittelt auch das skandinavische Ermittlerpaar Norén und Rohde über mehrere Folgen nach dem monströsen Mörder. Wenn man sich erstmal an das seltsame Auftreten der autistisch veranlagten Ermittlerin Norén gewöhnt hat, wird man mit einem weiteren packenden und äußerst komplexen Krimi-Mehrteiler aus Skandinavien belohnt.

Foto: ZDF/Ola Kjelbye