Der kleine Jonas ist herzkrank und braucht dringend eine Organspende. Ein passendes Spenderherz scheint jedoch nicht in Sicht zu sein, was seinen Tod bedeuten könnte. Da kommt über den schwerreichen Großvater des Buben das Angebot einer Privatorganisation für ein passendes Spenderherz. Dem Vater des Buben aber drängt sich schon sehr bald der Verdacht der illegalen Herkunft des Spenderorgans auf. Die tragische Situation stellt die Familie vor eine Zerreißprobe. Wie sollen sich die Eltern entscheiden? Sollen sie sich auf das unmoralische Angebot einlassen, auch wenn dafür möglicherweise ein anderes Kind von skrupellosen Organhändlern getötet wird?

Der österreichische Regisseur und Autor Nikolaus Leytner ("Schwarzfahrer","Der Schuss", "Stärker als der Tod") drehte ein spannendes und aktuelles Drama, dass mit stark aufspielenden Darstellern - allen voran Jan Josef Liefers - auch auf soziale Missstände hinweißt. Der junge Simon Morzé, der in seinem TV-Debüt den todkranken Jonas verkörpert, ist übrigens der Sohn der österreichischen Charakterdarstellerin Petra Morzé, die den deutschen Zuschauern aus Filmen wie "Meine schöne Tochter" oder "Antares - Studien der Liebe" bekannt sein dürfte.

Foto: ZDF/Petro Domenigg