Diesmal verschlägt es die Rugrats-Kids in die Dschungelwelt einer einsamen Insel. Zu Glück hat sich auch Familie Stachelbeere auf die Insel verirrt. Doch Vater Nigel verhält sich nach einen Unfall wie ein Baby...

Warum man trotz minderem Erfolg nun auch den dritten "Rugrats"-Film (nach "Rugrats: Der Film" und "Rugrats in Paris") in die Kinos bringt, bleibt fraglich: Grelle Witze, schräge Situationen und überkandidelte Sprache lassen einen eher fluchtartig das Kino verlassen, auch wenn im Original der Hund Spike von Bruce Willis gesprochen wird.

Foto: UIP