Als er von dem Hellseher Vestar von der geplanten Ermordung einer Frau erfährt, nutzt der skrupellose Geschäftsmann Edouard die Information für eine teuflische Intrige. Das Ergebnis seines Spiels mit dem Schicksal überrascht ihn dann jedoch selbst...

Claude Chabrols Krimi ist allzu abenteuerlich konstruiert: Das bremst die Spannung. Wer jedoch die Mischung aus romantischem Geplänkel und einer kriminalistischen Handlung mag, kommt hier auf seine Kosten, denn Chabrol verzichtet auch hier nicht auf seine ironischen Untertöne.