Im Jahr 1944 scheint die Niederlage der deutschen Wehrmacht besiegelt. Ein letzter, verzweifelter Vorstoß soll die erwünschte Wende herbeiführen. Die Ardennenoffensive beginnt. Die amerikanischen Truppen sind auf den Überraschungsangriff nicht vorbereitet ...

Hollywood-Routinier Ken Annakin, der bereits als Regisseur an dem klassischen Kriegsfilm "Der längste Tag" mitgewirkt hatte, beschäftigt sich in diesem Antikriegsfilm mit der deutschen Ardennenoffensive vom Dezember 1944 bis Januar 1945. Damals kamen 90000 deutsche und 77000 alliierte Soldaten ums Leben. Henry Fonda spielt einen US-Leutnant, der die Offensive vorhergesagt hat und nach einem Ausweg sucht.

Foto: Warner