Der ehemalige Flugkapitän Romain Duprey wird von Frankreich nach Kanada gerufen, um die Leiche seines Sohnes Julien zu identifizieren. Doch der Tote ist nicht sein Sohn, hat aber dessen Pass bei sich. Duprey steht vor einem Rätsel. Er weiß nichts über das gegenwärtige Leben seines Sohnes, der sich - nach dem Tod der Mutter - von ihm zurückgezogen hatte und offensichtlich illegal nach Kanada eingereist war. Auf der Suche nach ihm muss Duprey erkennen, dass sich Julien mit Drogenhändlern und Menschenschmugglern eingelassen hat ...

Trotz vieler unglaubwürdiger Handlungsstränge ein spannender Thriller, der besonders vom Spiel des - wie immer - grandiosen Lino Ventura lebt. Regisseur Claude Pinoteau, der bei René Clair, Max Ophüls, Jean-Pierre Melville und Rene Clément in die Lehre ging, drehte - nach seiner Tätigkeit als Aufnahme- und Produktionsleiter - erst sehr spät eigene Filme, die jedoch gleich sehr erfolgreich waren. Man denke etwa an "La Boum - Die Fete - Eltern unerwünscht" oder "Marie Curie - Forscherin mit Leidenschaft".

Foto: Concorde Home Entertainment