Die berühmtesten Detektive der Welt werden in ein abgelegenes Schloss beordert, wo sie einen mysteriösen Kriminalfall lösen sollen. Nach und nach trudeln sie alle ein, und auch wenn sie in diesem Film nicht so heißen, sind sie doch leicht als Miss Marple, Charlie Chan, Hercule Poirot oder Philip Marlowe zu identifizieren. Der Fall, dem sie nachgehen sollen, erweist sich als zunehmend komplizierter, zumal sich die eitlen Kriminologen in erster Linie gegenseitig den Schneid abzukaufen versuchen ...

Diese originelle Parodie bietet dem Kenner eine ganze Menge Seitenhiebe auf die klassische Krimi-Literatur. Autor Neil Simon treibt das Spiel mit der Logik so weit, dass am Ende jeder rationale Erklärungsansatz scheitern muss. Damit macht er sich heftig über minderwertige Krimis lustig, die ihre Lösungen auch am Ende mit faulen Tricks und blödsinnigen Zufällen aus dem Hut zaubern. Wer diesen Film also "verstehen" will, sitzt im falschen Boot. Die anderen aber werden sich köstlich amüsieren. Regisseur Robert Moore drehte 1979 mit "Der Schmalspurschnüffler" eine weitere Detektivfilmparodie mit Peter Falk.

Foto: Warner