Schon als Kind verblüffte Sophie mit kleinen übersinnlichen Kunststücken ihre Kleinstadt-Nachbarschaft. Jetzt ist sie eine erwachsene Frau, Hausfrau, verheiratet mit einem Versicherungsagenten und hat den Hokuspokus ganz verdrängt. Vollkommen solide Verhältnisse also. Doch dann gerät ihre Ehe mit Herbert und dessen Karrierepläne in ernste Schwierigkeiten. Erst allmählich erkennt Sophie, dass ihre Fähigkeiten an den Vorkommnissen schuld sein könnten ...

Ein zauberhafter, aber stellenweise auch zäher Spaß, den Johannes Fabrick ("Schleudertrauma", "Verbotene Küsse") nach seinem eigenen Drehbuch inszenierte. Als Sophie überzeugt Julia Stemberger, die mit Fabrick 1997 schon in der Komödie "Bernhardiner & Katz" zusammenarbeitete. Ein Wiedersehen gab es für die Darstellerin auch mit Christian Berkel, denn die beiden standen bereits für Dieter Wedels erfolgreichen Mehrteiler "Der König von St. Pauli" gemeinsam vor der Kamera.

Foto: ZDF/Erika Hauri