Lose aneinander gebundene Episoden aus dem Leben mehrerer junger Leute: Zwei Mädchen treffen im wilden Party-Getümmel auf zwei schräge Typen; ein Luxus-Mäuschen begegnet dem ebenso unglücklichem Sohn eines Metzgers; ein anders Mädchen brennt mit einem netten Hirni in einem gestohlenen Krankenwagen durch...

Selten sah man eine so konsequente Bündelung absoluter Belanglosigkeiten. Hinzu kommt, dass die meisten Darsteller hier unterirdisch schlecht spielen, die Regie einiger Episoden schlichtweg versagt hat und der Unterhaltungswert hier eindeutig auf völliges Minus-Niveau sinkt. Zu lachen gibt es bei dieser angeblichen Beziehungskomödie leider überhaupt nichts, es sei denn, man findet Dilettantismus lustig. Man fragt sich, warum derlei Schwachsinn angeblich ein Publikumserfolg auf dem Filmfest München 2000 gewesen sein soll?