Fünf Kurzfilme, die sich den Grenzfeldern menschlicher Gefühle widmen, allerdings auch Krieg und Frieden sowie der deutsch-deutschen Geschichte. Da ist etwa "Snipers Alley", die Story zweier UNO-Blauhelmsoldaten, die einen Heckenschützen, der aus dem Hinterhalt eine Frau tödlich verletzt, gegen ihren Befehl jagen. Oder aber "Die letzten Tage", die Geschichte des Bordschützen und des Piloten einer amerikanischen B-17, die hinter der feindlichen Linie abstürzt...

Dies ist nach "Night of the Shorts - Jung, frech, verliebt" und "Night of the Shorts - Schöne Aussichten" (beide 2006) die dritte Kurzfilm-Kompilation der Reihe "Night of the Shorts". Sie zeigt Menschen in Ausnahmesituationen, Menschen voller Wut und Hass, Schuld und Misstrauen. Die qualitativ recht unterschiedlichen Episoden überzeugen durch die packenden Schicksalsgeschichten, die sogar stellenweise recht spannend erzählt werden.

Foto: W-Film