Die clevere Fanny Cornelius, nicht gerade eine Aphrodite, arbeitet für eine Versicherungsfirma und hat schon so manchen Versicherungsbetrug aufgedeckt. So tüchtig, loyal und aufrichtig wie am Arbeitsplatz ist Fanny auch privat. Fannys Freunde wissen vor allem ihre Hilfsbereitschaft und Gutmütigkeit zu schätzen: So bittet Tina sie ungeniert um 3000 Mark, weil ihr Freund Mario sich mit dem Umbau seines Lokals "Capri" ein wenig übernommen hat, und auch Ex-Ehemann Max schaut ab und zu vorbei, um Fanny anzupumpen, wenn er mal wieder beim Zocken verloren hat. Doch die feierliche Restaurant-Eröffnung wird durch eine Schlägertruppe jäh gestört. Dahinter steckt Charly, Marios Freund aus Jugendtagen, der jetzt für die Mafia arbeitet...

Sympathische Darsteller und eine witzige Krimi-Geschichte sorgen in dieser TV-Produktion für beste Unterhaltung. Dieser Film ist ein Beispiel dafür, dass man mit relativ geringen Mitteln eine einfache, glaubwürdige Geschichte fesselnd erzählen kann und dass nicht immer Schönlinge im Mittelpunkt stehen müssen.