Julie ist Lehrerin in Kopenhagen. Angeödet vom Großstadtleben und von ihrem Freund, der sie andauernd betrügt, kehrt sie Dänemark den Rücken und tritt eine Stelle auf einer südnorwegischen Insel an. Schon auf der Fahrt dorthin erfährt sie, dass ihr Vorgänger an der winzigen Dorfschule sich erhängt hat. Warum, weiß niemand. Außerdem sind zwei Schülerinnen von den Klippen gesprungen. Die Dorfbewohner verhalten sich merkwürdig abweisend. Nur Pfarrer Roald, ein charmanter und unkomplizierter Naturbursche, kümmert sich um die neue Lehrerin. Julie spürt, dass die merkwürdigen Inselbewohner ein dunkles Geheimnis hüten. Bei ihren Nachforschungen stösst Julie zunächst auf eine Mauer des Schweigens - und dann auf eine entsetzliche Verschwörung, in die auch jene verwickelt sind, denen Julie vertraute...

Trygve Allister Diesen präsentiert einen spannenden Psycho-Thriller aus dem hohen Norden. Mit subtilen Mitteln führt der Film auch den Zuschauer auf schwankenden Grund und in das Innere einer abgeschlossenen, klaustrophobischen Welt, wo sich hinter den Fassaden des normalen Lebens immer wieder dunkle Abgründe auftun. Hauptdarstellerin Sofie Gråbøl, Jahrgang 1968, stand schon mit 17 Jahren gemeinsam mit Donald Sutherland und Max von Sydow vor der Kamera; mit 20 spielte sie in dem Oscar-prämierten Film "Pelle der Eroberer". Einem breiten internationalen Fan-Publikum wurde sie durch ihre Rolle in dem dänischen Gruselthriller "Nightwatch - Nachtwache" bekannt; der Film war so erfolgreich, dass er sogar wenig später als Vorlage für eine Hollywood-Neuverfilmung diente.